Vollstationäre Pflege

Wenn die familiären und ambulanten Versorgungsmöglichkeiten nicht mehr ausreichen, können wir weiterhelfen. Ziel unserer Arbeit ist es, Seniorinnen und Senioren ein neues Zuhause zu bieten, in dem sie sich wohlfühlen.

Das qualifizierte und engagierte Personal und die gute Ausstattung des Hauses bieten die Grundlage für eine fachgerechte Pflege. Neben der Planung und Dokumentation aller pflegerischen Vorgaben am Bewohner ist es uns ein besonderes Anliegen, für unsere Bewohner da zu sein, ihnen Aufmerksamkeit und Gehör zu schenken.

Pflegerische Betreuung in der stationären Dauerpflege

Unser Betreuungsangebot hat das Ziel, die Selbstständigkeit der Bewohner so gut wie möglich zu erhalten und zu fördern. Einen wesentlichen Platz – neben der pflegerischen Versorgung – nehmen beschäftigungstherapeutische Angebote ein. Gruppen- und Einzelangebote wie Gesellschaftsspiele, Handarbeiten, Tierkontakte sowie Feste, Feiern, Ausflüge und kulturelle Veranstaltungen sind feste Bestandteile unseres Freizeitangebots. Bei schönem Wetter genießen wir Spaziergänge und Ausflüge in der malerischen Umgebung. Gymnastik und physiotherapeutische Übungen tragen zum Erhalt der Beweglichkeit und Mobilität bei.

Erinnerungen wach halten, das ist vor allem für unsere an Demenz erkrankten Bewohner wichtig. Daher freuen wir uns, wenn unsere Heimbewohner Fotoalben, Wandbilder und andere kleine Erinnerungsstücke mitbringen. Als konfessionelle Einrichtung ist es uns ein Anliegen, unseren Bewohnern christliche Angebote bereitzustellen. Regelmäßige Andachten unter Beteiligung der Pastoren der örtlichen Gemeinden gehören zum Wochenprogramm.

Die Wohnbereiche

Die Einrichtung hat eine Kapazität von 61 Plätzen. Diese sind in zwei Wohnetagen gegliedert. Der Wohnbereich 1 verfügt über 30 Betten und ein zusätzliches Bett in einem Ausweichzimmer. Der Wohnbereich 2 hat 31 Betten. Die Wohnetagen unterteilen sich wiederum in drei Wohngruppen (Wohnbereich 1) bzw. 2 Wohngruppen (Wohnbereich 2). Auf jedem Wohnbereich stehen den Bewohnern drei Gemeinschaftsräume mit großem Balkon/Terrasse und Küche zur Verfügung. Die Wohnbereiche können durch Personenaufzüge erreicht werden. Die Mahlzeiten werden in den Gemeinschaftsräumen eingenommen. Unser Haus verfügt zu gleichen Teilen über Ein- und Zweibettzimmer (18–25 m²). Es besteht die Möglichkeit zur teilweisen Eigenmöbelierung.

Den Zimmern sind Bäder zugeordnet, die mit Dusche, WC und Waschbecken ausgestattet sind. Fernsehantennenanschluss und Notrufanlage sind obligatorisch vorhanden. Auf Wunsch kann jeder Bewohner ein eigenes Telefon mit Direktwahlmöglichkeit erhalten. Auf einer Wohnetage steht ein Einzelzimmer für Urlaubs- und Verhinderungspflege zur Verfügung. Durch die weiträumige und gute Gliederung des Hauses sowie durch die Ausstattung mit Teppichböden erreichen wir eine wohnliche Atmosphäre.

Die Hauswirtschaft

Die persönliche Wäsche wird – ohne Zusatzkosten – in unserem Haus gewaschen und gebügelt. Die hauseigene Küche bietet eine den Bedürfnissen entsprechende abwechslungsreiche Kost. Fußpfleger und Friseur bieten regelmäßig im Haus ihre Dienste gegen ein Entgelt an.

Unsere Einrichtung steht jedem offen, unabhängig von religiösem Bekenntnis, Weltanschauung oder sozialer Herkunft. Wir legen großen Wert darauf, dass jeder Bewohner sein Leben in freier Selbstbestimmung führen kann. Christliche Angebote verstehen sich als Hilfsangebot im Rahmen ganzheitlicher Pflege, deren Nutzung absolut freiwillig ist.

Weitere Informationen

Ausführlichere Informationen zu unserem Leistungsangebot und den Kosten erhalten Sie in unserer Verwaltung. Gerne senden wir Ihnen auch die Informationsunterlagen zu.

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Ellen Geyer
    Heimleitung Immanuel Haus Ecktannen

    Immanuel Haus Ecktannen
    Fontanestraße 40/42
    17192 Waren (Müritz)
    T 03991 6422-0
    F 03991 6422-16
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links